Netzwerk Frühe Hilfen
Rheingau-Taunus-Kreis

Im Netzwerk Frühe Hilfen arbeiten zahlreiche  Fachkräfte aus unterschiedlichen Bereichen zusammen, um Schwangere und Eltern und Erziehende zu unterstützen und den Familien bedarfsgerechte Angebote zur Verfügung zu stellen.

Netzwerk

Netzwerk Frühe Hilfen 

Im Netzwerk Frühe Hilfen Rheingau-Taunus-Kreis arbeiten zahlreiche Fachkräfte aus unterschiedlichen Bereichen am Ausbau und der Abstimmung von Angeboten der Frühen Hilfen, für Familien im Kreisgebiet.

Aufgrund der großen Fläche des Landkreises besteht das Netzwerk aus drei regionalen Arbeitskreisen. Die Arbeitskreise Rheingau, Untertaunus und Idsteiner Land entwickeln die Frühen Hilfen vor Ort individuell weiter und profitieren durch den überregionalen Austausch voneinander. Gemeinsame Fortbildungen und Fachtage sorgen für eine übergreifende Kooperation.

Die Netzwerkpartner kommen aus unterschiedlichen Bereichen. Neben Partnern aus dem Gesundheitswesen, der Schwangerenberatung und Frühförderung, sind auch Bildungseinrichtungen, die Kinder- und Jugendhilfe und Beratungsstellen im Netzwerk vertreten. Gemeinsame Themen sind Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft mit den Zielen der Prävention, der strukturellen Verbesserung der Lebenslagen von Familien, die Erweiterung der Erziehungskompetenz der Eltern und das Ermöglichen eines gesunden Aufwachsen der Kinder.

Gesteuert wird das Netzwerk durch den Beirat und die Steuerungsgruppe in Kooperation mit der Koordinationsstelle der Frühen Hilfen, die direkt beim Kreis angesiedelt ist.

Fragen zum Netzwerk beantwortete ihnen die Koordinierungsstelle Frühe Hilfen im Rheingau-Taunus-Kreis!