Netzwerk Frühe Hilfen & Kooperation im Kinderschutz Rheingau-Taunus-Kreis

Stimmungsbild im Seitenkopf

Netzwerk Frühe Hilfen und Kooperation im Kinderschutz

Mit der Geburt eines Kindes stehen Eltern und Alleinerziehende  oft vor vielen neuen Herausforderungen. Heutzutage ist es längst nicht mehr selbstverständlich, dass  Verwandte oder Freunde in der Nähe sind, wenn ein Kind geboren wird. Aber selbst wenn Familie und Freunde am Wohnort leben und unterstützen, gibt es meist viele Fragen zu den unterschiedlichsten Themen und Lebenslagen aus Gesundheit und Erziehung.

Im Rahmen der Frühen Hilfen können Eltern zu diesen Themen und Lebenslagen Unterstützung erhalten. Angebote Früher Hilfen basieren auf den Schwerpunkten Stärkung der Elternkompetenz, präventiver Schutz der Entwicklung von Kindern und der Vernetzung der Angebote und Akteure.

Im Rheingau-Taunus-Kreis kommen jährlich ca. 1200 Kinder zu Welt. Es besteht eine ausgeprägte Angebotsstruktur an Unterstützungsmöglichkeiten für (werdende) Eltern. Seit 2013 arbeiten zahlreiche Akteure im Rahmen des Bundeskinderschutzgesetzes am Auf- und Ausbau des Netzwerks "Frühe Hilfen und Kooperation im Kinderschutz Rheingau-Taunus-Kreis".

 

Bitte merken Sie sich diesen Termin vor!

Fachtag des Netzwerks "Frühe Hilfen und Kooperation im Kinderschutz - Rheingau-Taunus-Kreis"

am 28.08.2019, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

im Rahmen der Eröffnung der Wanderausstellung "Sprich mit mir" in der Hochschule Fresenius in Idstein!

Logo Nettzwerg
Logo Rheingau-Taunus-Kreis
Logo Bundesinitiative Fruehe Hilfen